Einfaches Low-Carb Rinderhüftsteak

Einfaches Low-Carb Rinderhüftsteak

Der Sommer steht so langsam in den Startlöchern. Jetzt macht nahezu jeder Diät oder ist mitten in seiner Definitionsphase. Das Rezept ist auch kein immenser Zeitfresser, sodass du es auch gut am Abend, für den nächsten Tag vorbereiten kannst. Zeiteinsatz wäre dafür bei 10-15 Min.

Ich möchte dir nun eines meiner Lieblings Low-Carb Rezepte vorstellen. Solltest du dich grade Low-Carb oder Anabol ernähren, ist dies genau das richtige für dich! Alternativ kannst du, hier auch noch ein paar Kohlenhydrate in Form von Nudeln oder Reis (Vollkorn oder Natur) dem Rezept hinzufügen.


Die Nährstoffangaben

KCAL:              476

Protein:           54,1

KH:                  8,5

Fett:                24,2

Das brauchst du

  • 1 Rinderhüftsteak (ca. 180g)
  • ½ Zucchini (ca. 125g)
  • 50g Cherrytomaten (4-6 Stück)
  • 2 kleine Snack Paprika gelb oder rot
  • 50g Broccoli
  • 30g Parmesankäse gehobelt
  • Salz / Pfeffer / Oregano / Kokosfett

Zubereitung

Die Zubereitung selbst geht recht schnell, wenn du alles klein geschnitten hast. Dies bedeutet für dich, als erstes die Zucchini, den Broccoli und die Paprika in kleine Stücke schneiden. Die Cherrytomaten am besten einfach vierteln, dann zergehen sie später nicht ganz.

Der Broccoli sollte vorher kurz, ca. 2-3 Minuten, in kochendem Wasser vorgegart werden. Dein leckeres Rinderhüftsteak einmal der Länge nach, mittig durch schneiden und dann in kleine Streifen schneiden.

Nun kannst du anfangen alles zu braten. Erhitze in einer Pfanne das Kokosfett und gebe die Rindersteakstreifen dazu. Salz und Pfeffer nach Belieben.

Das zubereiten dauert insgesamt nur ein paar Minuten, sonst sind deine Streifen hinterher wie eine Schuhsohle. Ist das Rind von beiden Seiten kurz, scharf angebraten kannst du das gesamte Gemüse, bis auf die Tomaten dazu geben.

Lass das Gemüse etwas sich mit dem Fett und den Fleischsäften verbinden, bevor du die Tomaten dazu gibst. Brätst du die Tomaten zu lange, bleibt dir hinterher nur noch die Haut über und schmeckt nicht wirklich. Alles mit etwas Oregano abschmecken und fertig

Zum Schluss nur noch anrichten oder in deine Tupperdose umfüllen, Parmesankäse drauf und schmecken lassen.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Deals 4 Gym
Compare items
  • Total (0)
Compare
0